Einsatzfelder

Freiwilliges Engagement kann sowohl im formellen Bereich, das heisst im Rahmen einer Institution, als auch im informellen Bereich wie zum Beispiel in Form von Nachbarschaftshilfe geleistet werden.

Freiwilliges Engagement allgemein

Einsatzmöglichkeiten für Freiwillige sind vielfältig. Eine breite Auswahl finden Sie unter www.benevol-jobs.ch.

Falls Sie sich für ein persönliches Beratungsgespräch interessieren, melden Sie sich bei benevol Solothurn, 062 212 26 45, info@benevol-so.ch.

Begleitung von Flüchtlingen im Alltag

Projekt "Co-Pilot", Caritas Solothurn
Im Projekt "Co-Pilot" werden Personen aus dem Asyl- und Flüchtlingsbereich von Freiwilligen während einem Jahr begleitet, informiert und befähigt, sich Schritt für Schritt in unserer Gesellschaft zurechtzufinden. Freiwillige lernen neue Lebenswelten und Kulturkreise kennen und werden in ihrer interkulturellen Sensibilität geschult. Der Name Co-Pilot steht für die Rolle der Freiwilligen als Co-Piloten einerseits und die Rolle der Flüchtlinge als Piloten andererseits.

Kontakt:
Caritas Solothurn
Annette Lüthi, Projektleitung (Tel. 032 621 81 75)

Projekt "Seite an Seite", Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Solothurn
Im Projekt "Seite an Seite" stehen Freiwillige unbegleiteten minderjährige Flüchtlingen zur Seite und begleiten sie in ihrem individuellen Integrationsprozess. In regelmässigen Treffen leisten die Freiwilligen Unterstützung je nach Bedarf des oder der Jugendlichen, bieten Rat bei Alltagsfragen und ein offenes Ohr. Sie erwartet ein spannendes und sinnstiftendes Engagement mit vielfältigen Einblicken in andere Lebenswelten.

Kontakt:
Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Solothurn
Nina Frei, Projektleitung (Tel. 062 2017 02 43)

Unterstützung beim Deutschlernen

Projekt „Deutsch zu zweit“, benevol Solothurn
Im Projekt „Deutsch zu zweit“ unterstützen Freiwillige erwachsene Personen mit Migrationshintergrund bei der sprachlichen und sozialen Integration. Vorgesehen sind 2-3 Treffen pro Monat, die von den Beteiligten gemeinsam individuell nach ihren Wünschen gestaltet werden können. Ziel ist es, die in Deutschkursen erworbenen Sprachkenntnisse im Alltag konkret anzuwenden und zu vertiefen.

Kontakt:
benevol Solothurn
Fabienne Besmer, Projektleitung (Tel. 062 212 26 45)

Privataufnahme von Flüchtlingen bei sich Zuhause

"Gastfamilienprojekt", Schweizerische Flüchtlingshilfe
Das "Gastfamilienprojekt" der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH knüpft dort an, wo es im Asylprozess meist hapert: bei der sozialen und beruflichen Integration. Flüchtlingsfamilien und erwachsene Asylsuchende, deren Gesuch mit grosser Wahrscheinlichkeit den Schutz in der Schweiz zur Folge hat, sollen durch die Aufnahme bei ansässigen Gastgeber-Familien zu einem selbständigen Leben in der Schweiz finden. Wer sich willkommen fühlt und Wertschätzung erfährt sowie Orientierungshilfe und Unterstützung, wird sich letztlich schneller und tiefgreifender an die neuen Lebensumstände anpassen können und rascher eine neue Existenz aufbauen können.

Kontakt:
Für eine Vorabklärung wenden Sie sich bitte an SO-freiwillig-engagiert.

Engagement als Pflegefamilie/Pflegeeltern
Unbegleitete minderjährige Kinder und Jugendliche (MNA) werden nicht in Gastfamilien vermittelt. Es besteht aber die Möglichkeit, als Pflegefamilie bzw. Pflegeeltern unbegleitete minderjährige Asylsuchende bei sich aufzunehmen. Voraussetzung ist eine Bewilligung des Kantons als Pflegeeltern.

Projekt "Wegeleben"
Lebst du in einer WG und möchtest einer geflüchteten und nun in der Schweiz wohnenden Person ein Zimmer in eurer WG anbieten? Wegeleben hilft bei der Vermittlung und begleitet eure WG im Alltag. Bei Interesse oder Fragen wende dich direkt an Wegeleben Solothurn.