Sachspenden

Hinweise zu benötigten Sachspenden nehmen wir jederzeit gerne entgegen. Das erleichtert uns die Koordination und Vermittlung.

Allgemeine Hinweise

Der Bedarf an Kleider- und Sachspenden in den Asylzentren und Gemeinden ist sehr begrenzt, da es an Lagermöglichkeiten fehlt oder diese bereits gut gefüllt sind.

Bitte erkundigen sich sich daher vorgängig, ob Bedarf an Sachspenden besteht bzw. was aktuell benötigt wird. Wenden Sie sich an die Anlauf- und Vermittlungsstelle SO-freiwillig-engagiert und wir klären das gerne für Sie ab.

Beachten Sie bitte, dass Kleider- und Sachspenden in der Regel nicht abgeholt werden können und der Transport selber organisiert werden muss.

Kleider

Asylzentren nehmen zur Zeit gerne der Jahreszeit angemessene Kleidung und Schuhe entgegen. Angenommen werden nur Sachen in einwandfreiem Zustand. Der Bedarf steigt in der Regel während dem Wechsel von der Sommer- zur Wintersaison und umgekehrt.

Aktueller Bedarf

  • Winterkleidung (v.a. Jacken und Schuhe) für Erwachsene und Kinder
  • Kinderkleider und Babysachen

Alternativ nehmen auch Brockenhäuser, Secondhand-Läden oder Kleidersammelstellen Spenden entgegen.

Sachspenden

Der Bedarf an Möbeln ist sehr beschränkt, da die Lagerräumlichkeiten fehlen und bei Bedarf Brockenhäuser oder andere Anbieter von günstigem Mobiliar konsultiert werden. Vermittelt werden nur Sachspenden in einwandfreiem Zustand.

Aktueller Bedarf

  • Spielsachen
  • Baby-/Kinderartikel
  • gut erhaltene und fahrtüchtige Velo (v.a. auch Kindervelos)
  • Teppiche
  • Fernseher

Alternativ nehmen auch Brockenhäuser Ihre Möbel und Haushaltsgegenstände entgegen.

Wohnraum

Die Gemeinden sind zuständig für die Unterbringung der asylsuchenden Personen und Flüchtlingen, die ihnen vom Kanton zugewiesen werden. Dafür sind sie auf günstigen Wohnraum angewiesen. Möchte Sie günstigen Wohnraum zur Verfügung stellen, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Einwohnergemeinde.